Ab Ausbildungsbeginn werden alle Jugendlichen vom Berufsausbildungskoordinator begleitet. Gemeinsam mit den Jugendlichen, den AusbildnerInnen und den Sozialpädagogen im ABW koordiniert dieser die Entwicklungsziele und -schritte während der gesamten Ausbildungszeit und hält Kontakt zu Eltern, Berufsschulen, Wohngemeinschaften, usw.

Gleichzeitig werden die Aufgaben der Berufsausbildungsassistenz, welche lt. BAG (Berufsausbildungsgesetz) für die integrative Berufsausbildung vorgesehen ist, übernommen.

Vom BAK wird die Entwicklung der Schlüsselqualifikationen und fachlichen Fähigkeiten unter Mithilfe des Ausbildungsteams beobachtet.

Diese Beobachtungen dienen der weiteren Entwicklungsplanung der Jugendlichen.

Zusätzlich werden die Notwendigkeiten eines Bildungsprogrammes organisiert

  • die Festigung und Erweiterung der Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen) durch unsere Bildungsbegleitung (BiBe) und
  • von kognitiven Fähigkeiten = die Fähigkeit zur Wahrnehmung von Informationen, daraus Erkenntnisse abzuleiten und Verhaltensänderungen durchzuführen, sowie die Speicherung von Erinnerungen.